Mittelstufe

Die Jahre, die die Schülerinnen und Schüler in der Mittelstufe verbringen, sind geprägt von der Entwicklung zum jungen Erwachsenen. Gleichzeitig fallen in diese Zeit wichtige Entscheidungen, die die weitere Schulkarriere maßgeblich beeinflussen können.

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen als Mittelstufenleiterin Informationen geben, die Ihnen bei Fragen und Entscheidungen zur Schullaufbahn helfen sollen.

Sie finden deshalb Informationen zum Aufstieg in den Klassenstufen, aber auch zu anstehenden Kurswahlen.

Haben Sie Rückfragen oder benötigen Sie weitere Informationen, so können Sie mich  per eMail  erreichen (sek1@jungmannschule.de).

Angelika Rudemann

 

Schulartordnung (SAVOGym)

Seit dem 18. Juni 2014 gilt die veränderte Schulartordnung für Gymnasien.

Falls Sie die Schulartordnung (SAVOGym) im vollständigen Originaltext lesen möchten, klicken Sie bitte hier.

(Mitunter führen Links nach einiger Zeit nicht mehr auf die gewünschte Seite. Sollte das hier der Fall sein, dann teilen Sie uns das bitte mit, damit wir eine Änderung vornehmen können.)

Aufsteigen in die Klassenstufen 8 und 9 in G8

Am Ende eines Schuljahres steigen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 und 8 ohne Versetzungsbeschluss auf. Daneben gibt es aber auch ein freiwilliges Wiederholen oder das Aufsteigen unter Vorbehalt, d. h. die Schülerin oder der Schüler besucht die nächste Klassenstufe für ein halbes Jahr auf Probe. Dies tritt ein, wenn die Klassenkonferenz erhebliche Zweifel an einer erfolgreichen Mitarbeit im nächsten Schuljahr hat und die Eltern die freiwillige Wiederholung nicht wünschen. Ein Beispiel finden Sie hier.

Nach oben

Aufsteigen in die Oberstufe

Am Ende der 9. Klasse für G8 entscheidet die Klassenkonferenz durch einen Versetzungsbeschluss das Aufsteigen in die Oberstufe.
Laut Schulartordnung gibt es zwei Kriterien eine Schülerin bzw. ein Schüler zu versetzen.
1. Eine Versetzung erfolgt stets, wenn die Leistungen in nicht mehr als einem Fach schlechter als ausreichend sind und kein Fach mit ungenügend benotet wurde (d.h. höchstens eine 5).
2. Eine Versetzung kann auch erfolgen, wenn die Klassenkonferenz der Auffassung ist, dass eine erfolgreiche Mitarbeit in der Oberstufe erfolgen kann, obwohl das obere Kriterium nicht erfüllt ist.
D. h. es wird geprüft, ob die Schülerin oder der Schüler trotz mangelhafter Leistungen das Abitur erreichen könnte.
Hier ist mitentscheidend, in welchen Fächern diese schwachen Leistungen vorliegen, denn einige Fächer können je nach Profilwahl später abgewählt werden. Kritisch ist der Fall, wenn mangelhafte Leistungen in den Kernfächern Deutsch, Englisch oder Mathematik vorliegen.

Kontingentstundentafel

In Schleswig-Holstein gilt eine Kontingentstundentafel, in der für die in der Sekundarstufe I zu unterrichtenden Fächer bzw. Fächergruppen jeweils Gesamtstundenzahlen (die Kontingente) festgelegt worden sind, die von der Schule auf die einzelnen Jahrgangsstufen verteilt werden.
Es ist bundeseinheitlich festgelegt, dass Schülerinnen und Schüler bis zum Abitur Unterricht im Umfang von 265 Wochenstunden erhalten sollen. Davon sind in der Kontingentstundentafel 168 Wochenstunden erfasst. (Die übrigen 97 Wochenstunden entfallen auf die Oberstufe.)

Methodenkompetenz

Die Jungmannschule hat ein Methodencurriculum entwickelt, das von allen Lehrkräften in den unterschiedlichen Fächern eingeführt wird und verbindlich ist.
Von Klasse 5 bis 9 werden für jeden Jahrgang aufeinander aufbauende Methoden eingeführt, sodass die Schülerinnen und Schüler am Ende der Mittelstufe über ein Repertoire verfügen, das sie befähigt, auch in der Oberstufe gut mitzuarbeiten.

Der Ordner für die 7./8. Klasse  z. B. heißt LERNLOTTE.
Diesen Ordner erhalten die Schülerinnen und Schüler von der Schule.
(Den Inhalt des Ordners können Sie aber auch hier im PDF-Format sehen.)

Der Ordner für die 9. Klasse  z. B. heißt LERNFREDO.
Diesen Ordner erhalten die Schülerinnen und Schüler von der Schule.
(Den Inhalt des Ordners können Sie aber auch hier im PDF-Format sehen.)

Die Ordner beinhalten einzelne Methodenblätter zu jenen Lerntechniken oder Arbeitstechniken, die helfen, besser und einfacher sowie nachhaltiger zu lernen, sie helfen also beim „LERNEN lernen“.
Diese Ordner werden für alle Fächern benötigt, da die unterschiedlichen Methoden in jedem Fach  hilfreich sind. Die  Fachlehrer/innen  die einzelnen Arbeitsblätter mit den Schülerinnen und Schülern, üben die Inhalte ein und wenden sie an.

Nach oben

Wahlpflichtunterricht und 3. Fremdsprachen

In den Klassenstufen 8 und 9 erhalten die Schülerinnen und Schüler Wahlpflichtunterricht. Angeboten werden zur Zeit die Fremdsprachen Französisch, Latein und Russisch (als dritte Fremdsprache) sowie Pädagogik/Psychologie, Angewandte Naturwissenschaften/Fair Trade und Angewandte Informatik/Kunst.
Gewählt wird aus einem dieser Angebote für beide Schuljahre.

Über die Ziele und Inhalte der zur Zeit an der Jungmannschule angebotenen Wahlpflichtangebote können Sie sich hier informieren. Die Erklärung für die Wahl des Wahlpflichtunterrichtes können Sie ebenfalls abrufen.

Weitere Informationen zu den 3. Fremdsprachen lesen Sie unten.
Die Curricula zu den Fremdsprachen finden Sie unter dem Menuepunkt Fachcurricula.

Die Curricula zum Wahlpflichtfach Pädagogik/Psychologie finden Sie hier für
die 8. Klasse und die 9. Klasse.

Zum Wahlpflichtkurs Angewandte Informatik und Kunst finden Sie hier
nähere Hinweise und das Curriculum.

Wahlunterricht

In der Kontingentstundentafel enthalten sind insgesamt fünf Stunden Wahlunterricht. Jede Schülerin und jeder Schüler wählt also pro Schuljahr wenigstens ein Angebot aus unserer Liste des Wahlunterrichts aus.
Die Übersicht über dieses Angebot (AG-Liste) finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Wahl einer 3. Fremdsprache

Im Einführungsjahr der Oberstufe belegen die Schülerinnen und Schüler neben Englisch als 1. Fremdsprache Latein oder Französisch als 2. Fremdsprache. Eine Ausnahme bildet das naturwissenschaftliche Profil: Hier entfällt die 2. Fremdsprache bereits im Einführungsjahr. (In den anderen Profilen kann die 2. Fremdsprache je nach sonstiger Fächerbelegung nach dem Einführungsjahr abgewählt werden.
Im Sprachprofil ist die 2. Fremdsprache Profilfach.) Dies veranschaulicht auch unsere Übersicht zur Sprachenfolge.

Nur wenn in der 8. Klasse Französisch oder Latein als 3. Fremdsprache angewählt wird, kann diese in der Oberstufe gegen die bisherige 2. Fremdsprache ausgetauscht werden
(z. B. Wechsel von Latein zu Französisch). Ob beide Sprache als Wahlpflichtfach eingerichtet werden, hängt jedoch von der Zahl der Anwahlen ab.

Falls noch weiterer Informationsbedarf über die beiden Fremdsprachen besteht, hier nähere Informationen der beiden Fachschaften:

Nach oben

Anmeldung

Anmeldeformular für die Jungmannschule

Bitte beachten Sie:
Die Anmeldung für die Mittelstufe ist nur persönlich möglich.
Bitte bringen Sie alle erforderlichen Unterlagen mit. (Geburtsurkunde, aktuelle und alte Schulzeugnisse, Passbild, Meldebescheinigung, ggf. Lernplan, ggf. Beratungsvermerk)