Stadt/Umland

Die Jungmannschule ist das einzige Gymnasium für die Stadt Eckernförde und ihr Umland.

Eckernförde hat 23.000 Einwohner und ist ein Mittelzentrum mit den entsprechenden zentralen Einrichtungen zur Versorgung der Stadt und eines großen, ländlich geprägten Umlandes. Tourismus und Bundeswehr - Eckernförde ist Marinestandort - spielen eine große Rolle, daneben gibt es einige kleine und mittelständische Unternehmen. Eckernförde gehört zur K.E.R.N-Region (Kiel, Eckernförde, Rendsburg, Neumünster) und führt seit vielen Jahren den Titel „Umweltfreundliche Gemeinde".
(Sehr viel mehr über Eckernförde finden Sie auf der Seite der Stadt Eckernförde und bei Wikipedia.)

Photo: "Das Schulzentrum Süd: Heute mit erneuerter und verschönerter Fassade, einer dritten Turnhalle auf dem Rasenplatz am oberen Bildrand und einer Verlängerung des rotbedachten Erweiterungsbaus nach Links"

Die Jungmannschule liegt als Teil des Schulzentrums Süd am Rande des Stadtgebiets.
Zum Schulzentrum gehören außerdem eine Grundschule und eine Gesamtschule, die ihre Schülerinnen und Schüler ebenfalls zum Abitur führt. Die Gesamtschule ist in denselben Gebäuden untergebracht wie die Jungmannschule, es gibt in Teilen eine direkte räumliche Verzahnung der beiden Schulen.

Die JMS verbindet mit ihrem Träger, der Stadt Eckernförde, eine langjährige und fruchtbare Zusammenarbeit, was sich auch darin äußert, dass sowohl die Anlagen (z.B. Sportanlagen) und Räumlichkeiten als auch die Ausstattung mit Lehr- und Lernmitteln ausgesprochen gut sind.

Eine kollegiale und konstruktive Zusammenarbeit aller an der Schule Beteiligten prägt die Arbeit und die Atmosphäre an unserer Schule.

Als Ausbildungsschule ist die JMS wegen ihrer fundierten und engagierten Betreuung der Lehrerinnen und Lehrer in Ausbildung (LiA) durch ihre Mentoren anerkannt und nachgefragt.

Derzeit besuchen etwas mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler die Jungmannschule, davon sind ca. 55% Mädchen, knapp die Hälfte wohnt in den Umlandgemeinden in einem Gebiet mit einem Radius von ca. 20 km.

Die Jungmannschule bietet ein überdurchschnittliches Unterrichtsangebot: In den Klassenstufen 5 und 6 sind je zwei „Bläserklassen" eingerichtet worden, in denen die meisten Schülerinnen und Schüler ein Instrument erlernen.

In den unteren Jahrgängen können die Eltern ihre Kinder entweder in Religion (katholisch oder evangelisch) oder in Philosophie unterrichten lassen. Als Fremdsprachen stehen neben Englisch (erste Fremdsprache) ab der Klasse 7 Latein oder Französisch und ab der 9. Klasse Latein, Französisch oder Russisch zur Wahl.

Das Kursangebot in der gymnasialen Oberstufe wird an den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler ausgerichtet. Auf Grund der großen Schülerzahl ist es möglich, in fast allen Fächern – meistens auch in Kunst und Sport - Leistungskurse anzubieten und viele Fächerkombinationen zuzulassen. Das ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern sich ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechend auszubilden und zu spezialisieren. Unser ohnehin schon umfangreiches Angebot wird im Bereich der Leistungskurse durch die Kooperation mit der Integrierten Gesamtschule noch erweitert.

Ein breites Spektrum an außerunterrichtlichen Aktivitäten ist fester Bestandteil des schulischen Lebens, wie z.B. der Schüleraustausch mit Frankreich, Polen und England, sowie Lesungen, Vorträge und Darbietungen auswärtiger Theatergruppen sowie die Zusammenarbeit mit UNICEF.

Darüber hinaus finden vielfältige Aktivitäten auf kulturellem und sportlichem Gebiet statt:
Aufführungen der Theater-AG (AG: Arbeitsgemeinschaft), Kunstprojekte, Ausstellungen, Musik-AGs, Sport-AGs und anderes mehr.

In verschiedenen Klassenstufen werden Klassen- und Studienfahrten, fachspezifische Exkursionen, binnendifferenzierter und projektorientierter Unterricht sowie Maßnahmen zur Suchtprävention durchgeführt.

Der Verein der Freunde und Ehemaligen ermöglicht der Jungmannschule durch die Unterstützung vieler Schulaktivitäten und die Förderung unterschiedlicher Projekte ein umfangreicheres Angebot und die Herausgabe des Jahresberichts, einer umfangreichen Broschüre mit Informationen aus dem jeweils abgelaufenen Schuljahr. Der Schulverein ist jederzeit für Anregungen und Unterstützung offen. Um neue Mitglieder wird auf allen Elternabenden jeweils zum Schuljahresbeginn geworben. (Kontaktinformationen und einen Link zum Beitrittsformular finden Sie aber auch hier auf unseren Seiten in der Rubrik - Die Schule - .)